Wirtschaft:Umwelt 1:0

Die NSA liest Tagebuch. Von wem wohl?

Eine Glosse von Fabian Grund

Tagebuch

 Liebes Tagebuch,

ja, es ist einfach wunderbar. Es fühlt sich ein bisschen an wie am Monatsende, wenn die Diät auf dem Konto eingegangen ist. Oder dieses Gefühl als Karl-Theodor, der mir den Posten wegschnappen wollte, seine Karriere von ganz alleine ruiniert hatte. Ich musste mich um nichts mehr kümmern. Oder letztes jahr, als Philipp, Rainer und die ganzen anderen weg waren und ich endlich meine Ruhe hatte. Habe noch nie so nervige Leute getroffen wie die. Oder als ich letztes Jahr Gabriel, Steinmeier und co. für mich gewinnen konnte (Die waren aber auch Postengierig) und damit die Opposition fast abgeschafft habe. Mit Gegnern darf man eben nicht zimperlich umgehen.

Wenn da nur nicht dieser Mindestlohn wäre. Allein der Gedanke daran. Furchtbar.

Ja doch, ich kann zufrieden sein. Die Fifa-Fußball-WM ist toll. Zwar nicht für die Leute in Brasilien die Zwangsenteignet wurden und jetzt Obdachlos sind. Und die Arbeiter auf den Baustellen hatten bestimmt auch kein Spaß. Und dieses Naturschutzgebiet das man platt gemacht hat, damit die deutsche Nationalmannschaft ein schönes Hotel hat, ist jetzt auch weg. Aber mal im Ernst: Ein Naturschutzgebiet mehr oder weniger…

Hoffentlich kümmert sich da keiner weiter drum. Nicht das es noch einen Boykott gibt. Aber das macht ja bis jetzt kaum einer.

 Gut, ich muss mal zu einem dieser Spiele hin und so tun als würde es mich interessieren, aber das dauert ja nur 90 Minuten.

Und schon sind die Leute abgelenkt. Ich kann machen was ich will. Und Gabriel ist schon fleißig: Auch er nutzt die Gunst der Stunde und paukt im Eiltempo das Frackinggesetz durchs Parlament.  Nach dem Aufstand den das Volk hier letztes Jahr wegen der NSA-Affäre gemacht hat, bin ich das Obama aber auch wirklich schuldig.

Und Gabriel hat sich bei dem Gesetzentwurf wirklich Mühe gegeben. Auf über 80% des Bundesgebietes wäre Fracking nach Herzenslust möglich. Gut, die Chemiekalien belasten zwar das Trinkwasser, ganze Landschaften werden dadurch zerstört. Aber man kann eben nicht alles haben. In Trinkwasser-Schutzgebieten ist es nach Gabriels Plan zwar verboten, aber beim Grundwasser da wird es wohl erlaubt sein.

Gasanlage

Mineralwasserbrunnen, Bierbrauereien, Gärtnereien und Hobbygärtner entnehmen zwar oft Grundwasser… aber jetzt mal ehrlich: Ist das mein Problem? Zwar ist das Gesetz noch nicht ganz durch, aber Gabriel macht das schon. Ganz bestimmt.

Advertisements
By fabgrund